Rettungsdienst in HessenRettungsdienst in Hessen

Sie befinden sich hier:

  1. Rettungsdienst
  2. Rettungsdienst
  3. Rettungsdienst in Hessen

Rettungsdienst in Hessen

Ansprechpartner

Herr
Christian Keilmann

Rettungsdienstleiter / Prokurist

Tel: 06252 7004 0
Christian.Keilmann(at)DRK-HP.de

DRK Rettungdienst Bergstraße gGmbH

Boschstraße 1
64646 Heppenheim

Die DRK Rettungsdienst Bergstraße gGmbH ist größter rettungsdienstlicher Leistungserbringer im Landkreis Bergstraße. Mit jährlich 39000 Einsätzen sind wir eine nicht wegzudenkende Säule der präklinischen Notfallversorgung. Wir betreiben neun Rettungswachen im gesamten Kreisgebiet, außerdem den Notarztstandort in Bürstadt und in Heppenheim. Alle unsere Rettungswachen sind Lehrrettungswachen.

 

Die Notfallversorgung ist in Deutschland in drei Bereiche gegliedert:

  • den ärztlichen Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Vertragsärzte,
  • den Rettungsdienst und
  • die Notaufnahmen/Rettungsstellen der Krankenhäuser

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117

Krankheiten kennen keine Praxisöffnungszeiten. Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Ansprechpartner

Herr
Patrick Schönbeck

stv. Rettungsdienstleiter / Leiter Rettungsdienstausbildung

Tel: 06252 7004 44
patrick.schoenbeck@drk-hp.de

DRK Rettungsdienst Bergstraße gGmbH
Boschstraße 1
64646 Heppenheim

Der Rettungsdienst: 112

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

In Hessen regelt das Hessische Rettungsdienstgesetz (HRDG) den Rettungsdienst. Das Deutsche Rote Kreuz wirkt im Rahmen dieser landesgesetzlichen Regelungen im Rettungsdienst mit.

Über die Notrufnummer 112 erreichen Sie die örtlich zuständige Rettungsleitstelle. Diese nimmt Ihr Hilfeersuchen entgegen und alarmiert entsprechend der geschilderten Lage die erforderlichen Rettungsmittel (z.B. Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung).

Die Notaufnahmen der Krankenhäuser

Sie ist einerseits Anlaufstelle für den Rettungsdienst und nimmt Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verletzungen auf und versorgen sie weiter. Andererseits ist die Notaufnahme auch Anlaufstellen für Patienten die von einem anderen Arzt eingewiesen werden oder aufgrund akuter Erkrankungen oder Verletzungen ärztliche Hilfe benötigen.